Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zutaten
500 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
10 g Salz
1 Prise Zucker
250 ml Wasser
Pflanzenöl zum Frittieren
2 Zweige Rosmarin
200 g Hüttenkäse (körniger Frischkäse)
100 ml Milch
3 - 4 Stk. Strauchtomaten
Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Die Hefe mit der Prise Zucker und etwas lauwarmem Wasser verrühren und kurz stehen lassen, damit die Hefebakterien aktiv werden können. Anschliessend zusammen mit dem Mehl in eine Schüssel geben und mit dem restlichen Wasser und dem Salz zu einem glatten Teig verkneten und an einem warmen Ort (z.B. ein auf 30°C vorgeheizter Backofen) ca. 30 Minuten gehen lassen. Anschliessend nochmals durchkneten, zu kleinen Teiglingen formen, ausrollen und in einer Pfanne mit etwas Fett, bei mittlerer Hitze (150-160°C) ausbacken. (Der Hefeteig bläht sich zu kleinen „Luftkissen“ auf.) Anschliessend auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Tomaten mit einem Bunsenbrenner ringsum abflämmen, anschließend die Haut mit einem kleinen Messer abziehen, die Tomaten vierteln und dabei Kerngehäuse und Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen, in einem kleinen Topf mit Olivenöl knusprig frittieren und anschliessend auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Den Hüttenkäse in eine Schüssel füllen, mit der Milch „abwaschen“, gut in einem Sieb abtropfen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Tomatenwürfel und Rosmarinnadeln zugeben und Olivenöl einrühren. Krapfen in der Mitte aufschneiden, mit dem herzhaften Hüttenkäse füllen und servieren.

Rezept: Alexander Hermann