Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zutaten
½ Vanilleschote
3 Eier
50 g Puderzucker
25 g Zucker
250 ml Rahm
Prise Salz
Frischhaltefolie

Zubereitung
Für das Parfait die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen.
Die Eier trennen. Das Eiweiss kalt stellen.
Eigelbe mit Puderzucker, Vanillemark und einem Esslöffel heissem Wasser in einer grossen Schlagschüssel über
einem heissen Wasserbad dick-schaumig aufschlagen. (82 bis 85 Grad) Die Schüssel vom Wasserbad nehmen
und in eine mit Eiswasser gefüllte Schüssel stellen. Die Masse mit dem Schneebesen schlagen, bis sie ganz
abgekühlt ist und eine cremige Konsistenz hat.
Den Rahm halbsteif schlagen und mit einem Schneebesen oder Teigschaber unter die kalte Eimasse heben. Das
Eiweiss mit Hilfe einer Küchenmaschine aufschlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Den
Eischnee unter die erkaltete Eiermasse heben.
Eine Terrinen Form (500 Milliliter Inhalt) mit etwas Wasser einstreichen, damit sich die Folie gut in der Form
verteilt. Die Form so mit Frischhaltefolie auslegen, dass die Folie ein ganzes Stück über den Rand überlappt.
Die Masse einfüllen, glattstreichen und mindestens zwei bis drei Stunden gefrieren.
Zum Stürzen die Form kurz in heisses Wasser tauchen. Das Parfait mit der Folie aus der Form stürzen und in
Scheiben schneiden.

Quelle: Lafer!Lichter!Lecker! Rezept: Johann Lafer