Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zutaten (4 Personen)
ca. 650 g Hähnchenbrust, in Würfel von 2.5 cm geschnitten
110 g Tassen Stärkemehl
75 g Mehl
1/2 TL Backpulver
3 grosse Eier, das Eiweiss geschlagen
Öl, zum ausbacken
Sesam, zum Garnieren
Fein geschnittene Frühlingslauch, zum Garnieren

Für die Marinade
250 ml Bouillon
150 ml Sojasauce
2 EL Honig
1 1/2 EL Reisweinessig
3 EL brauner Zucker
2 EL Speisestärke
2 Esslöffel Sesamöl
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 EL frisch geriebener Ingwer
1 TL Chilipaste

Zubereitung
Die Buillon, Sojasauce, Honig, Reisweinessig, brauner Zucker, Maisstärke, 1 EL Sesamöl und 1 ½ dl Wasser in eine grossen Schüssel geben und alles zu einer Marinade verrühren.
In einem grosse Plastikbeutel oder Schüssel die Huhn Stücke und 6 Esslöffel der Marinade zugeben und mindestens 30 Minuten marinieren, dabei den Beutel gelegentlich drehen. Anschliessend das marinierte Huhn aus der Marinade nehmen und den Rest wegwerfen.
1 EL Sesamöl in einem mittelgrossen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Den Knoblauch, Ingwer und die Chilipaste beigeben und unter häufigem Rühren kochen bis die Mischung zu duften beginnt, etwa 1-2 Minuten. 5 dl der Marinade zu einer leicht dicklichen Sosse einkochen und warm halten.
In einer grossen Schüssel Maisstärke, Mehl, Backpulver und die Marinade portionenweise zuzugiessen und verketten, bis es krümelig ist.
Die Huhn Stücke in kleinen Portionen verarbeiten. Zuerst das Huhn im Eiweiss geben und Stück für Stück in der Maisstärkemischung eintauchen und dabei die Masse durch Pressen ummanteln.
Öl in einem grossen Topf oder Pfanne auf 175 Grad erhitzen. Huhn Stücke hinzufügen und goldbraun braten, ca. 2-3 Minuten. Auf einen Teller mit Haushaltpapier auslegen und dort abtropfen lassen.
Die Huhn Stücke in der Sosse wenden und mit Sesam und Frühlingszwiebeln genieren und sofort servieren. Natürlich kann die Sosse auch Separat serviert werden, dann bleiben die Huhn Stücke länger knusprig.
Dazu pass gut Basmati Reis.