Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zutaten (4 Personen)
1 Stk Ingwer (2 cm)
3 EL Öl
370 g Pouletbrustfilet
1 Prise Salz
3 EL Saucenbinder
3 EL Sojasauce
1 Stk Zitrone
1 Stk Zwiebel

Zubereitung
Die frischen Pouletbrustfilets kurz unter fliessendem Wasser abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zitrone ebenso waschen und die Schale abreiben. Anschliessend halbieren und den Saft davon gründlich auspressen.
Die Sojasauce in eine Schüssel geben und mit 3 Esslöffeln Zitronensaft gut verrühren. Die Pouletwürfel mit in die Schüssel geben, gut mit der Sauce bedecken und das Ganze für ca. 20 Minuten marinieren lassen.
Unterdessen werden die Zwiebel und der Ingwer geschält, und beides fein gehackt. Nach der Ruhezeit die Pouletwürfel aus der Marinade nehmen und in einer Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten für einige Minuten anbraten. Dann können die Zwiebel- und Ingwerwürfeln dazugegeben, und genauso mitangebraten werden. Anschliessend das Ganze mit 230 ml Wasser ablöschen und den Saucenbinder einrühren. Für ca. 2 Minuten köcheln lassen bis der Zitronensaft mit der Schale eingerührt werden kann. Gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das asiatische Poulet auf Tellern oder in einem Schälchen anrichten und am besten mit Reis servieren.

Quelle: gutekueche.ch