Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zutaten (4 Personen)
300 gr Reis
80 gr Butter
Olivenöl kaltgepresst
30 gr Steinpilze getrocknet
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
250 ml Weisswein (trocken)
10 dl Gemüsebrühe (2 Töpfli)
50 gr frisch geriebener Parmesan
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Gemüsebrühe in einer Pfanne erhitzen.
Die getrockneten Steinpilze in warmem Wasser einweichen und in feine Streifen schneiden.
Zwiebel schälen und fein hacken.
Die Hälfte der Butter zusammen mit einem kräftigen Schuss Olivenöl in der Panne erhitzen. Die gehackte Zwiebel hinzugeben und glasig dünsten.
Danach die im Wasser aufgeweichten Steinpilze (mit der Hand etwas auspressen), den Knoblauch und den Reis hinzugeben (Pilzeinweichwasser aufbewahren, wird noch gebraucht). Steinpilze und den Reis, unter ständigem Rühren, kurz mitdünsten.
Mit dem Weisswein ablöschen und etwas einreduzieren lassen. Das Pilzeinweichwasser (eventuell sieben) hinzugiessen.
Nach und nach die Brühe portionenweise hinzugiessen, damit der Risotto stets etwas flüssig bleibt. Ständig rühren. Die Brühe sollte vom Reis beinahe vollständig aufgesogen werden bevor wieder Brühe nachgegossen wird.
Unter ständigem Rühren in etwa 20 Minuten weichgaren.
Gegen Ende der Garzeit den Reis probieren. Der Reis sollte aber noch etwas Biss haben und vor allem sollte er dickflüssig sein und nicht zu trocken (sonst Brühe nachgiessen).

Die restliche Butter sowie den Parmesan darunterziehen, umrühren, eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.