Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Beitragsseiten

Grand Canyon und mehr

Da auch für den folgenden Tag Gewitter angesagt waren, änderten wir unsere Reiseroute. Ursprünglich wollten wir den Petrified Forest Nationalpark mit seinen versteinerten Baumstämmen und dem farbigem Sand besuchen. Das wäre allerdings eine recht weite Strecke gewesen, bei diesem Wetter nicht sehr ratsam. Stattdessen fuhren wir zum Grand Canyon und genossen dort die Aussicht, wenn auch nebliger und trüber als auf den meisten Postkarten. surprised

Auf unserem Weg fallen uns immer wieder spannende Gefährte auf. Es wäre ja manchmal praktisch, zusätzlich zum wuchtigen Wohnmobils noch ein oder mehrere wendigere Gefährte dabei zu haben...

Falls wir wieder mal in die USA reisen, müssen wir das Wohnmobil unbedingt bei einem anderen Anbieter mieten. Passt doch hervorragend zu uns „Bernern“!

Der Campervermieter Road Bear (Strassenbär) ist tatsächlich ursprünglich ein Berner und seine Gefährte sind am Berner Wappen zu erkennen.

Und heute staunten wir nicht schlecht, als wir vor uns plötzlich einen Camper mit Zürcher Kontrollschildern entdeckten!

Unser Nachtquartier bezogen wir südlich des Grand Canyon in der Ortschaft Williams. Von dort aus fahren wir morgen nach Las Vegas, wo wir die letzten Tage unseres Aufenthaltes in der schillernden, quirligen Stadt geniessen werden, bevor es dann wieder zurück geht in das beschauliche Dorf am Rand des Emmentals.