Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Beitragsseiten

Immer auf der Suche nach Abkühlung

Wir verlassen nach 2 Tagen den Bryce Canyon und fahren nach Escalante zum Petrified Forest State Park. Der blaue See lädt eigentlich zum Bad – doch heute wollen wir wandern!


Wanderweg durch bunten Sand

Es gibt einen Rundweg von 1,6 km Länge. Allerdings recht steil – und wegen der Hitze hüpfen wir sozusagen von Schatten zu Schatten. Es lohnt sich allerdings, denn die Farbe des Sandes am Wegesrand wechselt von beige zu orange, grün, rot… ganz toll! Seinem Namen entsprechend sehen wir auch einige versteinerte Holzstämme. Sie sehen aus wie echtes Holz, doch beim Berühren merkt man, es ist Stein: Entstanden vor mehreren Millionen Jahren.


Sieht aus wie Holz - ist aber Stein

Als nächste Station steuern wir den Kodachrome Basin State Park an. Das ist ein supertoller Campingplatz inmitten einer Bilderbuchlandschaft von Felswänden und Sandsteinskulpturen.


Kodachrome Basin State Park
Die Berge sind hier gestreift!

Zwecks Schattenspendung hat es auch Bäume dort – allerdings wurde ausgerechnet jener bei unserem Platz gefällt. Also keine Abkühlung beim Picknicktisch… Aber das lässt uns die gute Laune nicht verderben, wir geniessen unser Znacht vom Grill.


Stopp - könnte das etwa unser Baum sein? ;-)

Als es dunkel ist, können wir einen Sternenhimmel bewundern, wie man ihn in der sonst so beleuchteten Zeit selten sieht, grossartig!

Am nächsten Tag gehts weiter zum Zion Nationalpark. Dieser erinnert uns mit seinen Bergen ein bisschen an die Schweiz.


Zion National Park

Bei der Zufahrt muss für Wohnmobile sogar der Tunnel für den Verkehr aus der Gegenrichtung angehalten werden und wir dürfen in der Mitte der Strasse fahren. Die Campgrounds im Park sind mittags bereits voll. Deshalb steigen wir in einen der Shuttle-Busse und lassen uns zuhinterst ins Tal fahren. Dort spazieren wir bis zu einem Fluss, der wenig Wasser führt, so dass wir herrlich die Füsse abkühlen können… und Steine ins Wasser werfen…


Wir fahren dann mit dem Wohnmobil aus dem Park und beziehen in Virgin unser nächstes Nachtquartier. Es ist eine super Anlage, der Pool erinnert an ein Ferienresort. Hier liesse es sich noch länger bleiben, aber uns ziehts weiter nach Las Vegas. Dort haben wir ja unsere Reise gestartet. Deshalb fühlt es sich fast schon an, wie nach Hause zu kommen. Wir geniessen wiederum das quirlige Leben dort. Der Campingplatz ist nahe am Puls der Stadt, zwar blanker Asphalt, aber das vertragen wir gut nach so viel Natur in letzter Zeit. Wir wagen es abends, mit den Kindern ins Gewühl zu tauchen und fahren deshalb mit dem Bus zum Bellagio. Das Wasserspiel ist halt bei Dunkelheit noch eindrücklicher als am Tag.


Wasserspiel beim Bellagio in Las Vegas
Auch der beleuchtete Eiffelturm des Paris ist toll.
Las Vegas by night - beautiful!

Natürlich bleiben wir nicht allzu lange und sind um 22 Uhr zurück beim Campingplatz. Die Kinder fallen sofort müde ins Bett – das war in den letzten Tagen nicht immer so, sie sind häufig noch recht aufgedreht abends. Eigentlich klar, sie schlafen halt doch ab und zu während wir fahren.

Am nächsten Morgen können wir es nicht sein lassen: Wir müssen wieder einmal das reichhaltige Buffet zum Morgenessen im Hotel Circus Circus plündern. Auch wieder mal schön, nicht selber „brutzeln" zu müssen. Dann fahren wir zum Hoover Staudamm nahe der Stadt.


Hoover Dam am Lake Mead
Der Lake Mead führte auch schon mal mehr Wasser...

Das scheint eine grosse Attraktion zu sein, es hat sehr viele Leute dort. Und es ist mind. 40 Grad heiss! Wir spürten die Hitze des Asphaltes durch die Turnschuhe durch. Deshalb bleiben wir nicht allzu lange, fahren dann zurück zum Campingplatz und wie ihr schon denken könnt, hüpfen wir zur Abkühlung in den Pool!

Sicher fragt ihr euch, ob wir in Las Vegas den Jackpot schon geknackt haben. Tja, ist zwar amüsant den Leuten in den Spielcasinos zuzusehen. Aber mit den Kindern wäre der Zutritt sowieso nicht zulässig (erst ab 21 Jahren) und wir ziehen es vor, all die anderen Attraktionen in und um die Stadt zu geniessen.

Morgen verlassen wir Las Vegas und fahren Richtung Yosemite Park.

Luzia, Markus, Roman und Andrea